Im Vorfeld des Wurfes


 

Der Wunsch, mit Arbataxa zu züchten, keimte langsam, aber stetig.

 

Wir sind seit mehreren Jahren schon Mitglied im Verein für Rauhaarige Kromfohrländer e.V. / VRK und haben dort grosse Unterstützung bei unseren Plänen erhalten.

 

Im Juli 2017 wurde Arbataxa im hohen Norden Deutschlands gesichtet. Sie hat die Zuchtzulassung erhalten.

 

Im Sommer 2018 haben wir dann das VRK Züchterseminar absolviert, eine Grundbedingung für die Eröffnung einer Zuchtstätte im VRK.

Im Dezember 2018 fand die VRK Zuchtstättenkontrolle bei uns daheim statt, alles paletti - wir freuen uns. Unser Zwingername wurde auch genehmigt und somit können wir 2019 unsere Zuchtpläne realisieren.

 

Weiterbildung ist immer wichtig, nebst der Lektüre diverser Hundezuchtbücher habe ich im Dezember 2018 an einem Hundeanalyseseminar teilgenommen. Nebst dem, dass ich viel über den Körperbau des Hundes gelernt habe und über dessen Funktionalität, wurde Arbataxa von den beiden Kursleiterinnen angeschaut und beurteilt.
Sie kennen Kromfohrländer gut und haben bereits mehrere Hunde aus diversen Einkreuzprojekten in natura kennengelernt. Eine grosse Verbesserung beim Körperbau und beim Wesen - im Vergleich zum reinrassigen Kromfohrländer gemäss Standard - wurde Arbataxa attestiert. wie schön!